USR III: Graubünden verliert

Der Gewerkschaftsbund Graubünden empfiehlt ein klares Nein zur Unternehmenssteuerreformvorlage, über welche am 12. Februar 2017 abgestimmt wird. Graubünden wäre der grosse Verliererkanton dieser Vorlage. Alleine durch die Neuberechnung des Finanzausgleichs würde Graubünden über 12 Millionen Franken verlieren. Die USR III würde aber auch zu weiteren, heute noch nicht einmal bezifferbaren Steuerausfällen führen, von welchen nur […]

Weiterlesen

Gemeinsam JA zur Stärkung der Bündner Energiewirtschaft

„Aus Sicht von Graubünden als Wasserkraftproduzent sind die Einführung von hohen CO2-Abgaben auf fossilen Energieträgern sowie die Abschaltung von Kernkraft- und Kohlekraftwerken wirtschaftlich interessant.“ Dies die Worte des Wirtschaftsforum Graubünden, der so genannten Denkwerkstatt der Wirtschaft, in ihrem Bericht „Elektrizitätswirtschaft Graubünden – Trends 2014“. Ergänzend heisst es in der Einleitung: „Der Bericht wurde durch das […]

Weiterlesen

Gewerkschaftsbund Graubünden fasst Parolen

Der Gewerkschaftsbund Graubünden hat jeweils einstimmig folgende Parolen zu den Abstimmungsvorlagen vom 25. September 2016 gefasst. Der GGR sagt Ja zur vom Schweizerischen Gewerkschaftsbund selbst lancierten Volksinitiative AHVplus, weil damit die AHV, welche die beste, sozialste, sicherste und effizienteste Form der Altersvorsorge ist, gestärkt wird.Weiter befürwortet der GGR die Volksinitiative grüne Wirtschaft, da der GGR […]

Weiterlesen

Keine Zerschlagung des Service public – NEIN zur Initiative

Die Initianten behaupten, dass sie bei Post, Swisscom und SBB ein gutes Preis-Leistungsverhältnis wollen. Aber der Initiativtext verlangt etwas anderes: Die Unternehmen sollen keinen Gewinn mehr erwirtschaften und andere Bereiche nicht mehr quersubventionieren dürfen. Damit wird der heutige Service public zerschlagen.Abbau droht: Das Verbot zur Quersubventionierung trifft den Service public und den Kanton Graubünden im […]

Weiterlesen

Gemeinsam kämpfen – für eine starke AHV

Die diesjährigen Feierlichkeiten zum 01. Mai stehen unter dem Motto „Gemeinsam kämpfen – für eine starke AHV“. Die 1. Mai-Feier findet am Sonntag, 1. Mai 2016 ab 10.30 Uhr mit einer Festwirtschaft auf dem Theaterplatz statt. Gegen 11.00 Uhr sprechen Vania Alleva, Präsidentin Unia Schweiz und Patrik Degiacomi, Stadtratskandidat Chur, SP, zu der Versammlung. Daneben […]

Weiterlesen

Generationenvertrag einhalten

Die Zukunft der AHV und ein neues Präsidium prägten die Delegiertenversammlung des GewerkschaftsbundesGraubünden (GGR). Wirtschaft und Politik säen Zweifel an der AHV und schüren Angst. Ihr Ziel: Sie wollen die AHV-Leistungen abbauen und damit den Generationenvertrag untergraben. Dem setzen sich die Gewerkschaften mit ihrer Initiative „AHVplus“ tatkräftig entgegen. Die AHV ist auch heute noch finanzierbar. […]

Weiterlesen

Ein Neues Gesicht

Die Sorge um den Fachkräftemangel und ein Neues Gesicht prägten die gestrige Delegiertenversammlung des Gewerkschaftsbundes Graubünden (GGR). Welche Auswirkungen der Fachkräftemangel für Graubünden hat, und welche Lösungsansätze dazu aktuell diskutiert werden, wurde in einem öffentlichen Podiumsgespräch skizziert. Der Fachkräftemangel trifft Graubünden und die Problematik wird eher noch zunehmen. Rita Wiesendanger (Leiterin Amt für Berufsbildung) konnte […]

Weiterlesen

Gewerkschaftsbund Graubünden fasst Parolen

Der Gewerkschaftsbund Graubünden hat jeweils einstimmig folgende Parolen zu den eidgenössischen Abstimmungsvorlagen vom 28. Februar 2016 gefasst. Nein zur Durchsetzungsinitiative, weil sie einerseits dem Ruf der Schweiz als Wirtschaftsstandort schadet und andererseits ein Zwei-Klassen-Recht einführt. Die Bestrafung einer Tat darf nur vom Ausmass der Tat und nicht von der Nationalität des Täters oder der Täterin […]

Weiterlesen

An der real existierenden Wirtschaft vorbei politisiert

Arbeitnehmende sind das Kapital eines jeden Unternehmens. Ohne motivierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewegt sich kein Betrieb wirtschaftlich vorwärts. Wie wichtig gute Arbeitnehmende sind, zeigt sich am bestehenden Fachkräftemangel. Der Fachkräftemangel in der Schweiz spitzt sich weiter zu. Fast jedes zweite Unternehmen hat Mühe, passende Mitarbeiter zu finden. Die Knappheit führt bei den Unternehmen […]

Weiterlesen

Nationalratswahlen 2015: Wahlempfehlung des Gewerkschaftsbundes Graubünden (GGR)

Der Gewerkschaftsbund Graubünden (Dachorganisation der Bündner Gewerkschaften AVENIR SOCIAL, GARANTO, SBPV, SEV, SMPV, SSM, SYNDICOM, UNIA und VPOD) setzt sich dafür ein, dass am 18. Oktober ein Parlament mit einer starken gewerkschaftlichen Vertretung gewählt wird. Nur so können existenzsichernde Löhne und Renten sowie eine Stärkung der Binnennachfrage erreicht werden. Der GGR ruft daher seine Mitglieder […]

Weiterlesen