Gewerkschaftsbund Graubünden fasst Parolen

Der Gewerkschaftsbund Graubünden hat jeweils einstimmig folgende Parolen zu den eidgenössischen Abstimmungsvorlagen vom 28. Februar 2016 gefasst. Nein zur Durchsetzungsinitiative, weil sie einerseits dem Ruf der Schweiz als Wirtschaftsstandort schadet und andererseits ein Zwei-Klassen-Recht einführt. Die Bestrafung einer Tat darf nur vom Ausmass der Tat und nicht von der Nationalität des Täters oder der Täterin […]

Weiterlesen

An der real existierenden Wirtschaft vorbei politisiert

Arbeitnehmende sind das Kapital eines jeden Unternehmens. Ohne motivierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewegt sich kein Betrieb wirtschaftlich vorwärts. Wie wichtig gute Arbeitnehmende sind, zeigt sich am bestehenden Fachkräftemangel. Der Fachkräftemangel in der Schweiz spitzt sich weiter zu. Fast jedes zweite Unternehmen hat Mühe, passende Mitarbeiter zu finden. Die Knappheit führt bei den Unternehmen […]

Weiterlesen

Nationalratswahlen 2015: Wahlempfehlung des Gewerkschaftsbundes Graubünden (GGR)

Der Gewerkschaftsbund Graubünden (Dachorganisation der Bündner Gewerkschaften AVENIR SOCIAL, GARANTO, SBPV, SEV, SMPV, SSM, SYNDICOM, UNIA und VPOD) setzt sich dafür ein, dass am 18. Oktober ein Parlament mit einer starken gewerkschaftlichen Vertretung gewählt wird. Nur so können existenzsichernde Löhne und Renten sowie eine Stärkung der Binnennachfrage erreicht werden. Der GGR ruft daher seine Mitglieder […]

Weiterlesen

Politik und viel Kultur

Die diesjährigen Feierlichkeiten zum 01. Mai stehen unter dem Motto „Soziale Gerechtigkeit statt Ausgrenzung“. Ab 17.00 Uhr läuft auf dem Theaterplatz in Chur die Festwirtschaft und das musikalische Rahmenprogramm durch „Kouglof“, welche mit osteuropäischer Volksmusik unterhalten. Gegen 18 Uhr spricht Paul Rechsteiner, Präsident des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes und St. Galler Ständerat zur Versammlung. Daneben sind Kurzreden […]

Weiterlesen

Nein zu „Familien stärken! Steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen“

Der Gewerkschaftsbund Graubünden lehnt die Volksinitiative „Steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen“ ab. Sie ist zu wenig zielgerichtet und verteilungspolitisch falsch. Die CVP begründet die von ihr lancierte Volksinitiative „Steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen“ damit, dass sie die Familien stärken wollen. Das Bekenntnis klingt gut. Die Frage ist bloss: Wird es bei dem am 8. März 2015 zur […]

Weiterlesen