Medienmitteilungen

Ja zur Pflegeinitiative und Ja zum Covid-19-Gesetz

Der Gewerkschaftsbund Graubünden (GGR) hat kürzlich die Parolen zu den eidgenössischen Ab­stimmungen vom 28. November gefasst. Er sagt Ja zur Pflegeinitiative, damit die Arbeits­be­ding­ungen in der Pflege endlich verbessert werden. Ebenfalls Ja sagt der GGR zum Covid-19-Gesetz, weil es notwendig ist, um die Gesundheit zu schützen, Schliessungen zu vermeiden und einen Weg aus der Pandemie […]
Weiterlesen

Abstimmungsparolen des GGR für den 26. September 2021

Der GGR sagt ja zur Ehe für alle! Die Ehe für alle ist ein wichtiger Schritt in der Geschichte der Schweiz und die überfällige Einführung dieses Anliegens sorgt auch für mehr Gleichstellung in der Arbeitswelt. Deshalb setzt sich der Gewerkschaftsbund Graubünden (GGR) für ein kraftvolles Ja am 26. September ein. Die Schweiz sieht sich gerne […]
Weiterlesen

Zurück an die bürgerlichen Absender!

Das Bündner Stimmvolk hat erkannt, dass die Mutterschaftsbeiträge eine unkomplizierte und wirksame Unterstützung für junge Familien sind, die in bescheidenen finanziellen Verhältnissen leben. Die kurzsichtige Streichung dieser Beiträge durch den Grossen Rat wird nicht goutiert. Mit Genugtuung nimmt der Gewerkschaftsbund Graubünden zur Kenntnis, dass die abstimmende Bevölkerung in Graubünden einen kurzsichtigen Entscheid der bürgerlichen Mehrheit […]
Weiterlesen

Die Kontrolle über die Pandemie zurückgewinnen

Mit regelmässigen Corona-Tests in den Betrieben will der Kanton Graubünden die Kontrolle über die Pandemie zurückgewinnen. Der Gewerkschaftsbund Graubünden (GGR) unterstützt diese Bestrebungen, unter der Bedingung der freiwilligen Teilnahme für die Arbeitnehmenden.
Weiterlesen

Die Gesundheit stärken

Morgen Mittwoch, 13.01.2021, werden Bundesrat und Kantonsregierungen über den aktuellen Stand der Corona-Pandemie und die notwendigen Massnahmen berichten. Der Gewerkschaftsbund Graubünden GGR verfolgt diese Schritte achtsam und mit zunehmender Sorge. Immer mehr werden die Massnahmen mit der Messlatte der fehlenden Einnahmen, dem Wohl der Wirtschaft und der aus-bleibenden Gewinne gemessen, immer lauter wird die sogenannte Stimme der Wirtschaft. Noch bevor der Bundesrat seine aktuellen Entscheide kommunizieren und erläutern konnte, propagieren der Schweizerische Gewerbeverband und die selbsternannten Wirtschaftsparteien FDP und SVP lauthals ihre Ablehnung.
Weiterlesen